Tiere im Erdreich

Von Maulwurf, Wühlmaus, Regenwurm & Co.

  • Film-Info
  • DVD

Filmvorschau:

Kurzbeschreibung des Films:

Manche Tiere bekommen wir nur selten zu Gesicht, sie leben im Erdreich. Der Film begleitet sie durch die Jahreszeiten. Maulwürfe sind im Frühjahr besonders aktiv, wenn sie ihr unterirdisches Gangsystem erweitern. Regenwürmer gehören zu ihrer Lieblingsspeise. Eindrucksvolle Aufnahmen zeigen, wie Regenwürmer aus winzig kleinen Eiern schlüpfen. Im Komposthaufen haben Ringelnattern ihre Eier abgelegt. Dort leben auch Millionen winziger Tiere, z. B. Springschwänze. Zahlreiche Löcher im Gartenboden verraten die Anwesenheit von Wühlmäusen; sie fressen z. B. die Wurzeln von Pflanzen. Im Herbst bereiten sich die Tiere auf den Winter vor. Viele Maulwürfe überwintern dann im Wald, da sie dort besser vor Kälte geschützt sind.

Didaktische Absicht:

Die Schülerinnen und Schüler gewinnen Einblicke in das Leben von Tieren im Erdreich. Sie erkennen, dass sich die Lebensbedingungen für diese Tiere im Laufe der Jahreszeiten verändern. Sie begleiten den Maulwurf vom Frühjahr bis zum Winter und lernen typische Verhaltensweisen kennen. Sie bekommen eine Vorstellung, wie sich aus einem Ei ein Regenwurm entwickelt. Sie erfahren, dass ganz unterschiedliche Tiere in einem Komposthaufen zu entdecken sind. Sie erhalten einen Einblick in die Lebensweise der Wühlmäuse. Ihnen wird deutlich, dass sich die Tiere im Herbst auf bestimmte Art und Weise auf den Winter vorbereiten.

 

Vorschau Begleitmaterialien (Auswahl)

 

Lehrplanbezüge:

Geordnet nach Ländern

Adressatengruppen:

Alle Schulen ab 3. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:

Heimat- und Sachunterricht, Biologie

Stichwörter:

Maulwurf, Wühlmaus, Regenwurm, Springschwänze, Komposthaufen, Gangsystem, Jahreszeiten, Überwinterung

Signaturnummern:

Hier können Sie ermitteln, unter welcher Signatur-Nummer dieser Film in Deutschland in Ihrem Bundesland geführt wird:

Online: 55500748
DVD: ---
VHS: ---
© WBF, 2019
AGB | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen