Weltwirtschaftskrise 1929 - 1932

Die Republik gerät in Not

  • Film-Info
  • DVD

Filmvorschau:

Kurzbeschreibung des Films:

Seltene Dokumentaraufnahmen zeigen die Goldenen Zwanziger der Weimarer Republik. Nach den schweren Kriegsjahren war die Freude am Leben langsam zurückgekehrt - auch für den "kleinen Mann". Der Film zeigt Gründe für diesen wirtschaftlichen Aufschwung, er verdeutlicht aber auch, dass vieles nur eine schöne Fassade war. Szenen vom Börsenkrach in New York, eine Trickkarte und Dokumentaraufnahmen von der zunehmenden Verelendung in Deutschland veranschaulichen, wie sich die Krise zu einer weltweiten Wirtschaftskrise ausdehnte. Im Mittelpunkt des Films stehen die Lebensbedingungen und die Hoffnungslosigkeit der Menschen in einer Zeit rapide steigender Arbeitslosenzahlen. Soziale Not hat oft politische Folgen. Filmszenen vermitteln einen Eindruck von der Radikalisierung der Politik.

Didaktische Absicht:

  • Was versteht man unter den Goldenen Zwanzigern der Weimarer Republik? Wie ist dieser Aufschwung zu erklären?
  • Wie kam es (trotzdem) zur Weltwirtschaftskrise 1929?
  • Was erfahrt ihr über den Alltag der Menschen in dieser Krisenzeit?
  • Erklärt den Zusammenhang zwischen wirtschaftlicher Not der Menschen und politischer Radikalisierung.

 

Von der Medien-Begutachtungskommission Baden-Württemberg für den Unterricht empfohlen.

Adressatengruppen:

Alle Schulen ab 8. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Gesellschaftslehre, Politische Bildung, Weltkunde

Stichwörter:

Weltwirtschaftskrise, Weimarer Republik, Arbeitslosigkeit, Deutschland

Signaturnummern:

Hier können Sie ermitteln, unter welcher Signatur-Nummer dieser Film in Deutschland in Ihrem Bundesland geführt wird:

Online: 5553696
DVD: ---
VHS: ---
© WBF, 2019
AGB | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen