Vom Ausbau des Sozialstaats

Wie viel Sicherheit braucht der Mensch?

  • Film-Info
  • DVD

Filmvorschau:

Kurzbeschreibung des Films:

Im Grundgesetz ist verankert, dass die Bundesrepublik Deutschland ein Sozialstaat ist. Parallel zum „Wunder der sozialen Marktwirtschaft“ in den 1950er-Jahren ist er beträchtlich ausgebaut worden. Dabei haben die Gewerkschaften eine wichtige Rolle gespielt. Neben den vier klassischen Säulen der Absicherung des Lebens gegen Krankheit, Alter, Unfall und Arbeitslosigkeit geht der Film auf die Verkürzung der wöchentlichen Arbeitszeit, die Einführung des freien Samstags, den Ausbau der Mitbestimmung und die Einführung des Kindergeldes ein. Seine erste Bewährungsprobe erlebte der Sozialstaat in der Wirtschaftskrise Mitte der 1960er-Jahre. Zum Schluss wird nach den Zukunftsmöglichkeiten der sozialen Sicherungssysteme gefragt.

Didaktische Absicht:

Seit der Einführung der Kranken-, Unfall- und Rentenversicherung zwischen 1883 und 1889 unter Reichskanzler Bismarck sind die sozialen Leistungen immer weiter ausgebaut worden. Mehr als 100 Jahre danach wird vermehrt über die Grenzen des Sozialstaats diskutiert. Die lückenlose Fürsorge von der Wiege bis zur Bahre wirft nicht nur Fragen nach der Finanzierbarkeit auf, Eigenverantwortung und private Initiative werden durch diese Fürsorge geschwächt. Zur historischen Fundierung dieser aktuellen Debatten gibt der Film einen Überblick über die sozialen Leistungen und geht auf die Probleme ein. Bei aller Kritik am Ausbau des Sozialstaats bleibt zu bedenken, dass er wesentlich zum sozialen Frieden in Deutschland beigetragen hat.

Adressatengruppen:

Alle Schulen ab 9. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Politik, Gesellschaftslehre

Stichwörter:

Sozialpolitik, Sozialversicherung, soziale Sicherheit, Wohlfahrtsstaat, Rente, Rentenreform, Arbeitslosigkeit, Gewerkschaft, Arbeitnehmer, Unternehmer, Fünf-Tage-Woche, Arbeitszeit, Gesundheit, Alter

Signaturnummern:

Hier können Sie ermitteln, unter welcher Signatur-Nummer dieser Film in Deutschland in Ihrem Bundesland geführt wird:

Online: 5553670
DVD: ---
VHS: ---
© WBF, 2019
AGB | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen