Leben in der Jungsteinzeit um 3000 v. Chr.

Alltag in einem steinzeitlichen Dorf der Alpenregion

  • Film-Info
  • DVD

Kurzbeschreibung des Films:

1991 wurde in den Ötztaler Alpen ein sensationeller Fund gemacht: die ca. 5000 Jahre alte, gut erhaltene Leiche eines Mannes mit all seinen Kleidungsstücken, Waffen und Geräten. Wie mochte dieser Mann gelebt haben, wie lebten unsere Vorfahren damals - in der Jungsteinzeit - unter den schwierigen Bedingungen der Bergwelt? Filmszenen geben einen Eindruck vom Alltag in einem jungsteinzeitlichen Dorf: die schwere Feldarbeit und die mühsame Ernte, das Sammeln von Waldfrüchten, die Viehwirtschaft in den Tälern, das Backen von Fladenbrot und vor allem der komplizierte Vorgang des Feuermachens. Durch Vorratswirtschaft sorgten die Menschen in der Bergwelt für den harten Winter vor.

Didaktische Absicht:

Die Schülerinnen und Schüler erhalten mit Hilfe des Films einen lebendigen Eindruck vom Alltag in einem jungsteinzeitlichen Dorf der Alpenregion um 3000 v. Chr.

  • Wie bearbeiteten die Bauern der Jungsteinzeit ihre Felder und was bauten sie an?
  • Beschreibt den mühsamen Vorgang des Feueranzündens.
  • Wie werden diese Tätigkeiten heutzutage ausgeführt? Welche Erkenntnisse ergeben sich aus dem Vergleich?

 

 

Von der Medien-Begutachtungskommission Baden-Württemberg für den Unterricht empfohlen.

Adressatengruppen:

Alle Schulen ab 4. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Heimat- und Sachunterricht, Gesellschaftslehre

Stichwörter:

Jungsteinzeit, Neolithische Revolution, Viehwirtschaft, Vorratswirtschaft

Signaturnummern:

Hier können Sie ermitteln, unter welcher Signatur-Nummer dieser Film in Deutschland in Ihrem Bundesland geführt wird:

Online: 5559698
DVD: ---
VHS: ---
© WBF, 2019
AGB | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen