Jäger der Jungsteinzeit um 3000 v. Chr.

Ausrüstung, Waffen und Gerät

  • Film-Info
  • DVD

Kurzbeschreibung des Films:

Die Menschen der Jungsteinzeit waren nicht nur Ackerbauern und Viehzüchter, sie waren - vor allem in den Bergregionen - auch immer noch Jäger und Sammler wie ihre Vorfahren. Spielfilmszenen zeigen nicht nur die Herstellung eines gefiederten Pfeilschaftes mit einer Spitze aus Feuerstein und den komplizierten Guss einer Beilklinge aus Kupfer, sondern auch die erfolgreiche Jagd jungsteinzeitlicher Jäger auf Groß- und Kleinwild. Ausgangspunkt für diese Filmszenen war der sensationelle Leichenfund in den Ötztaler Alpen - im Volksmund Ötzi genannt - mit zahlreichen Waffen und Geräten.

Didaktische Absicht:

Die Schülerinnen und Schüler sollen folgende Fragen und Probleme erarbeiten:

  • Warum mussten die Menschen in der Jungsteinzeit immer noch jagen - besonders in der Bergwelt?
  • Beschreibt die Herstellung von Waffen (Kupferbeil und Pfeil) und vergleicht sie mit den Gegenständen, die bei Ötzi gefunden wurden.
  • Mit welchen Waffen und auf welche Weise jagten die Menschen der Jungsteinzeit Groß- und Kleinwild? Schildert einzelne Szenen so genau wie möglich.

 

Von der Medien-Begutachtungskommission Baden-Württemberg für den Unterricht empfohlen.

Adressatengruppen:

Alle Schulen ab 4. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Heimat- und Sachunterricht, Gesellschaftslehre

Stichwörter:

Jungsteinzeit, Waffen, Geräte, Jagd, Sammeln

Signaturnummern:

Hier können Sie ermitteln, unter welcher Signatur-Nummer dieser Film in Deutschland in Ihrem Bundesland geführt wird:

Online: 5559699
DVD: ---
VHS: ---
© WBF, 2019
AGB | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen