Europa unter Napoleon I. - Film II

Die preußischen Reformen
Widerstände und Ergebnisse

  • Film-Info
  • DVD

Kurzbeschreibung des Films:

1806 - Preußen ist vernichtend geschlagen, das Land von den Franzosen besetzt. Eine Trickkarte zeigt die großen Gebietsverluste Preußens und macht die Einflussgebiete Frankreichs in Europa deutlich. In einer Spielfilmszene erörtern Freiherr vom Stein und General von Scharnhorst die Notwendigkeit gesellschaftlicher Veränderungen. Die preußischen Reformen von 1807/08 stoßen auf den erbitterten Widerstand adliger Gutsbesitzer. Der Film verdeutlicht, dass die Reformen in Deutschland eine Folge der Vorherrschaft Napoleons waren: in den abhängigen Rheinbundstaaten in Anlehnung an den Code Civil, im besetzten Preußen als Mittel zum Widerstand.

Didaktische Absicht:

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die Auswirkungen der Hegemonialpolitik Napoleons auf Preußen und Deutschland erkennen,
  • die Verbindung zwischen den preußischen Reformen und dem Widerstand gegen Napoleon herstellen,
  • den Konflikt zwischen den Bauern und dem Gutsherrn beschreiben sowie die unterschiedlichen Interessen der Konfliktgegner erklären und beurteilen können.

 

Von der Medien-Begutachtungskommission Baden-Württemberg für den Unterricht empfohlen.

Adressatengruppen:

Alle Schulen ab 7. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Politische Bildung, Gesellschaftslehre

Stichwörter:

Napoleon, Bauernbefreiung, Preußen

Signaturnummern:

Hier können Sie ermitteln, unter welcher Signatur-Nummer dieser Film in Deutschland in Ihrem Bundesland geführt wird:

Online: 5559675
DVD: ---
VHS: ---
© WBF, 2017
AGB | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen