Die Gründung des Deutschen Reiches 1871 (III)

Einheit ohne Freiheit? (1871 - 1890)
Der Staat und die Sozialdemokraten

  • Film-Info
  • DVD

Kurzbeschreibung des Films:

Der Film veranschaulicht das Wahlrecht des neuen Deutschen Reiches und zieht Vergleiche zum preußischen Dreiklassenwahlrecht. Er zeigt, wie es zum Zusammenschluss der beiden großen Arbeiterbewegungen kam; 1875 wurde in Gotha die Sozialistische Arbeiterpartei Deutschlands gegründet. Diese Entwicklung und ein Attentat auf Wilhelm I. waren Anlass für Bismarcks Sozialistengesetz und führten zwischen 1883 und 1889 zu den Sozialgesetzen. Die innenpolitische Situation im jungen Kaiserreich war geprägt von sozialen Gegensätzen zwischen Arbeiterschaft und Bürgertum.

Didaktische Absicht:

  • Die Schülerinnen und Schüler sollen die Unterschiede zwischen der Verfassung von 1871 in Deutschland und dem preußischen Dreiklassenwahlrecht erarbeiten und bewerten.
  • Sie sollen erklären, welche Ziele Lassalle und Bebel verfolgten.
  • Was bezweckte Bismarck mit dem Sozialistengesetz und der Sozialgesetzgebung und wie wirkten sich beide Gesetzgebungen aus?

Adressatengruppen:

Alle Schulen ab 8. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Gesellschaftslehre, Politische Bildung

Stichwörter:

Deutsches Reich, Bismarck, Preußen, Gründung

Signaturnummern:

Hier können Sie ermitteln, unter welcher Signatur-Nummer dieser Film in Deutschland in Ihrem Bundesland geführt wird:

Online: 5552859
DVD: ---
VHS: ---
© WBF, 2019
AGB | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen