Markttag in einer mittelalterlichen Stadt

  • Film-Info
  • DVD

Kurzbeschreibung des Films:

Es ist Markttag. Vor dem Tor einer mittelalterlichen Stadt kontrollieren Stadtknechte die Wagenladung eines Fernhandelskaufmanns. Spielfilmszenen und Bilddokumente zeigen das lebhafte Treiben auf einem Markt vor 500 Jahren: die zahlreichen Handwerker und Händler, Bänkelsänger und Scharlatane und die Menschen aus verschiedenen sozialen Schichten. Eine Bürgerin streitet mit einer Bäuerin, die offenbar faule Eier verkauft hat. Es wird deutlich, dass der mittelalterliche Markt wirtschaftliches und gesellschaftliches Zentrum von Stadt und Land war.

Didaktische Absicht:

Die Schülerinnen und Schüler lernen einen mittelalterlichen Markt kennen. Sie sollen

  • beschreiben, was sie alles auf dem mittelalterlichen Markt zu sehen bekommen,
  • möglichst in Gruppen erarbeiten, welche Vorsichtsmaßnahmen am Markttag getroffen und welche Waren damals gehandelt wurden,
  • einen Vergleich zwischen dem Markt heute und früher anstellen und dabei die Bedeutung des mittelalterlichen Marktes für die Entwicklung von Städten erkennen.

 

Von der Medien-Begutachtungskommission Baden-Württemberg für den Unterricht empfohlen.

Adressatengruppen:

Alle Schulen ab 4. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Heimat- und Sachunterricht, Politische Bildung

Stichwörter:

Mittelalter, Markt, Stadt, Handel

Signaturnummern:

Hier können Sie ermitteln, unter welcher Signatur-Nummer dieser Film in Deutschland in Ihrem Bundesland geführt wird:

Online: 5560798
DVD: ---
VHS: ---
© WBF, 2019
AGB | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen