Marco Polo - Kaufmann und Entdecker Teil I

Der lange Weg nach China

  • Film-Info
  • DVD

Kurzbeschreibung des Films:

Durch einen glücklichen Umstand ist uns die abenteuerliche Reise des venezianischen Kaufmanns Marco Polo nach China gegen Ende des 13. Jahrhunderts überliefert worden: Nach seiner Rückkehr diktierte Marco in einem Gefängnis in Genua seinem Zellennachbarn Rusticello seine Erlebnisse. Dramatische Spielfilmszenen zeigen, wie der Vater Nicolo Polo dem Rat von Venedig die Vorzüge einer Handelsverbindung mit China schildert; sie zeigen die gefährliche Begegnung mit Kreuzrittern und Muselmanen, die Ankunft in Ormuz am Golf von Persien und die Strapazen bei der Überwindung der Schluchten und Bergpässe in Tibet. In 30 Tagen durchqueren die Polos die Wüste Gobi, bevor sie endlich nach dreieinhalb Jahren Kambalu (Peking), die Hauptstadt Chinas, erreichen.

Didaktische Absicht:

  • Welche Motive bewegten Marco Polo, seinen Vater und seinen Onkel zu der langen Reise nach China (1271 - 1275)?
  • Welche Schwierigkeiten und Gefahren musste die kleine Karawane auf dieser Reise überwinden?
  • Vergleicht die Reisebedingungen Marco Polos in Asien mit denen im damaligen (und im heutigen) Europa.

Adressatengruppen:

Alle Schulen ab 5. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Erdkunde, Welt- und Umweltkunde, Gesellschaftslehre

Stichwörter:

Marco Polo, Mittelalter, Venedig, China, Muselmanen

Signaturnummern:

Hier können Sie ermitteln, unter welcher Signatur-Nummer dieser Film in Deutschland in Ihrem Bundesland geführt wird:

Online: 5552850
DVD: ---
VHS: ---
© WBF, 2019
AGB | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen