Vom wirtschaftlichen Wandel um 1500

"Geld muss arbeiten..." Das Kaufmannsgeschlecht der Fugger

  • Film-Info
  • DVD

Kurzbeschreibung des Films:

Dokumente und lebendige Spielfilmszenen veranschaulichen den Aufstieg der Fugger zu einer der reichsten Familien Europas im 16. Jahrhundert: von Hans Fugger, der es als Sohn eines Landwebers zum Hausbesitzer und Meister in Augsburg gebracht hatte, bis zu seinem Enkel Jacob dem Reichen. Beispielhafte Spielfilmszenen, eine Graphik und eine Trickkarte geben ein Bild von der Vielfalt der europaweiten Unternehmungen Jacob Fuggers. Der Film vermittelt nicht nur Informationen über neue Wirtschaftsformen um 1500, er fordert auch zum Nachdenken und zur Stellungnahme auf.

Didaktische Absicht:

Am Beispiel der Fugger sollen die Schülerinnen und Schüler in die "vormoderne" Wirtschaftspolitik um 1500 eingeführt werden:

  • Wie kam es zum Aufstieg der Fugger vom Handwerksbetrieb zum Großunternehmen?
  • Wo überall hatten die Fugger Bergwerke und Niederlassungen?
  • Welche Vorteile, aber auch Risiken ergeben sich aus diesem weit verzweigten Handelsunternehmen?

Die Wirtschaftspolitik der Fugger war heftig umstritten:

Wem nützte sie? Wem schadete sie?

 

Von der Medien-Begutachtungskommission Baden-Württemberg für den Unterricht empfohlen.

Adressatengruppen:

Alle Schulen ab 7. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Gesellschaftslehre, Politische Bildung

Stichwörter:

Handel, Tirol, Kaufmann, Fugger, Karl V.

Signaturnummern:

Hier können Sie ermitteln, unter welcher Signatur-Nummer dieser Film in Deutschland in Ihrem Bundesland geführt wird:

Online: 5564009
DVD: ---
VHS: ---
© WBF, 2019
AGB | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen