Julius Caesar

Rom auf dem Wege zur Diktatur

  • Film-Info
  • DVD

Filmvorschau:

Kurzbeschreibung des Films:

Leben und Wirken Julius Caesars kennzeichnen eine der folgenreichsten Zäsuren der römischen Geschichte. In Spielfilmszenen zeigt der Film die traditionelle Karriere eines zukünftigen Konsuls: die typische Ämterlaufbahn sowie militärische Erfolge als Statthalter in Gallien, die ihm Feldherrnruhm und Reichtum einbrachten. Andererseits veranschaulichen die Spielfilmszenen den Verfassungsbruch (Überschreitung des Rubikon mit einer Legion, Eroberung Roms, Bürgerkrieg), der Caesar zum Alleinherrscher machte und damit die Republik zur Diktatur. Die Ermordung Caesars im Senat beendet diesen politischen Umschwung und wirft die Frage nach der zukünftigen Regierungsform des Weltreiches auf.

Didaktische Absicht:

  • Wie kam es zum Aufstieg Julius Caesars?
  • Welche Gründe führten zu seinem Sturz?
    Der Film weckt Interesse an den Fragen:
  • Welche Auswirkungen hat das gewaltsame Ende Caesars auf die weitere Entwicklung Roms?
  • Kann ein politischer Mord die Republik retten?

Adressatengruppen:

Alle Schulen ab 5. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Gesellschaftslehre, z. T. Latein

Stichwörter:

Caesar, Römer, Rom

Signaturnummern:

Hier können Sie ermitteln, unter welcher Signatur-Nummer dieser Film in Deutschland in Ihrem Bundesland geführt wird:

Online: 5555485
DVD: ---
VHS: ---
© WBF, 2019
AGB | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen