Caesar und die Gallier

Ein Volk wird unterworfen

  • Film-Info
  • DVD

Kurzbeschreibung des Films:

Caesars politischer Aufstieg ist ohne seine Eroberungspolitik in Gallien - dem heutigen Frankreich - nicht denkbar. Caesar brauchte militärischen Ruhm und Geld, um seinen Einfluss in Rom geltend zu machen - beides hoffte er als Statthalter in Gallien zu erlangen. Sorgfältig rekonstruierte Spielfilmszenen und Trickaufnahmen zeigen, wie die römischen Truppen einen zahlenmäßig überlegenen Gegner besiegten und welche Auswirkungen das für die Besiegten hatte. Ein weiterer Schwerpunkt sind die Lebensverhältnisse und die Kultur der Kelten (in Frankreich Gallier genannt) - ein geheimnisvolles Volk, das vor über 2000 Jahren weite Teile Süddeutschlands, West- und Südeuropas bevölkerte.

Didaktische Absicht:

Die Schülerinnen und Schüler sollen erarbeiten,

  • warum die Statthalterschaft in Gallien für Caesar ein genau geplantes „Sprungbrett“ zur Macht werden sollte,
  • mit welchen Methoden es den römischen Truppen gelang, einen (zahlenmäßig) überlegenen Gegner zu besiegen und wie sich dieser Sieg für die Besiegten auswirkte,
  • wie das Alltagsleben der Gallier aussah.

Die Schülerinnen und Schüler sollten - so weit es möglich ist - aus damaliger und heutiger Sicht die Politik Caesars in Gallien bewerten und eine Prognose für sein zukünftiges Handeln abgeben.

Adressatengruppen:

Alle Schulen ab 5. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Gesellschaftslehre, Politische Bildung, z. T. Latein

Stichwörter:

Caesar, römische Republik, Ämterlaufbahn, Prokonsul, Diktator, Gallischer Krieg, Gallien, Kelten, Vercingetorix, Alesia

Signaturnummern:

Hier können Sie ermitteln, unter welcher Signatur-Nummer dieser Film in Deutschland in Ihrem Bundesland geführt wird:

Online: 5551182
DVD: ---
VHS: ---
© WBF, 2019
AGB | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen