Luftverschmutzung

Feinstaub und Stickoxide

  • Film-Info
  • DVD

Filmvorschau:

Kurzbeschreibung des Films:

Die Analyse von Autoabgasen und die Untersuchung von menschlichem Lungengewebe belegen, dass Feinstaub und Stickoxide Gesundheitsschäden verursachen. Smogalarm in Peking zwingt eine Familie, ihr Kind nicht ins Freie zu lassen. Forscher simulieren, wie aus den Abgasen von Benzin- und Dieselmotoren durch chemische Reaktionen Krebs verursachender Feinstaub und Ozon entstehen. Zu den Hauptverursachern der Luftverschmutzung gehört der Straßenverkehr, vor allem ältere Dieselfahrzeuge. Lösungsansätze zur Luftverbesserung sind Fahrverbote sowie Elektrofahrzeuge und Fahrzeuge mit Wasserstoffantrieb.

Didaktische Absicht:

Die Schülerinnen und Schüler nennen verschiedene regionale und globale Beispiele von Luftverschmutzung und charakterisieren die Umweltbelastung als Ursache und Folge der städtischen Verkehrsdichte. Sie erläutern die Zusammensetzung, Bedeutung und Gefährdung der Luft, indem sie die Beeinflussung der Luft durch natürliche und anthropogene Faktoren thematisieren. Sie erklären, wie bei Verbrennungsvorgängen im häuslichen Alltag und in der Technik Schadstoffe in die Luft gelangen und zu erheblichen Gesundheitsproblemen führen. Sie benennen und beurteilen Strategien und Maßnahmen, die dauerhaft die Luftverschmutzung verringern sollen.

 

 

Vorschau Begleitmaterialien (Auswahl)

 

Lehrplanbezüge:

Geordnet nach Ländern

 

Von der Medien-Begutachtungskommission Baden-Württemberg für den Unterricht empfohlen.

Adressatengruppen:

Alle Schulen ab 8. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:

Erdkunde, Weltkunde, Chemie, Biologie, Natur und Technik

Stichwörter:

Luftverschmutzung, Feinstaub, Stickoxide, Smog, Ozon, Dieselautos, Gesundheitsrisiken, Luftverbesserung

Signaturnummern:

Hier können Sie ermitteln, unter welcher Signatur-Nummer dieser Film in Deutschland in Ihrem Bundesland geführt wird:

Online: 5565907
DVD: ---
VHS: ---
© WBF, 2019
AGB | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen