Die Sahara

Größte Trockenwüste der Erde

  • Film-Info
  • DVD

Kurzbeschreibung des Films:

Ein europäischer Forscher durchquert Mitte des 19. Jahrhunderts mit seiner Karawane die Wüste. Er erkundet die Oberflächenformen, die durch Verwitterung entstanden sind und bis heute die Sahara kennzeichnen. Ursachen der Trockenheit werden mithilfe eines animierten Passatkreislaufs erläutert. Ein früher feuchteres Klima wird an verschiedenen Beispielen belegt. An Wasservorkommen gebundene Oasen begünstigten die Anlage von Handelsstädten. Eine der wenigen Karawanen, die noch Lasten transportiert, vermittelt einen Eindruck von der ehemaligen Bedeutung des Transsaharahandels. Auch die Tuareg, Wanderhirten und einst die „Herren der Wüste“, sind vom Wandel betroffen. Die Ausbreitung der Sahara über den Niger hinaus nach Süden deutet auf einen möglichen Klimawandel hin.

Didaktische Absicht:

Die Schülerinnen und Schüler lernen als Begleiter eines europäischen Forschungsreisenden die verschiedenen Wüstenformen der Sahara kennen. Sie erfahren, dass Verwitterungsprozesse durch das Klima beeinflusst werden, und korrigieren ihre Vorstellung von der Sahara als reiner Sandwüste. Ihnen wird deutlich, dass das Wüstenklima durch den trockenen Passat hervorgerufen wird und es früher ein feuchteres Klima gab. Sie begreifen die Bedeutung des Wassers für die verschiedenen Lebensformen der Menschen und lernen, dass die traditionelle Lebensweise durch natürliche und gesellschaftliche Bedingungen einem Wandel unterliegt.

 

Von der Medien-Begutachtungskommission Baden-Württemberg für den Unterricht empfohlen.

Adressatengruppen:

Alle Schulen ab 7. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:

Erdkunde, Weltkunde

Stichwörter:

Sahara, Trockenwüste, Wüstenformen, Nordost-Passat, Oasen, Nomaden

Signaturnummern:

Hier können Sie ermitteln, unter welcher Signatur-Nummer dieser Film in Deutschland in Ihrem Bundesland geführt wird:

Online: 5551185
DVD: ---
VHS: ---
© WBF, 2019
AGB | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen