Gorillas

Vom Menschen bald ausgerottet?

  • Film-Info
  • DVD

Filmvorschau:

Kurzbeschreibung des Films:

Gorillas sind die größten Menschenaffen der Erde. Der Film zeigt sie in ihren natürlichen und faszinierenden Lebensräumen, den Urwäldern Afrikas; dabei unterscheidet er zwischen den Berg- und den Flachlandgorillas. Die Berggorillas - sie stehen im Mittelpunkt des Films - findet man nur noch in zwei Nationalparks in den Vulkanbergen zwischen Uganda und Ruanda. Aber auch diese Rückzugsgebiete werden zunehmend von den dort lebenden Menschen genutzt und zerstört. Umweltschützer versuchen inzwischen durch eine Form von "Ökotourismus" die Nationalparks zu erhalten und den darin lebenden Gorillas eine Überlebenschance zu geben.

Didaktische Absicht:

Die Schülerinnen und Schüler lernen Gorillas als die größten Menschenaffen der Welt kennen und erhalten einen Einblick in ihr friedliches Sozialverhalten. Sie erfahren, dass die extreme Bevölkerungszunahme im Virungagebiet zwischen Uganda und Ruanda dazu führt, dass immer mehr Waldflächen von den Menschen wirtschaftlich genutzt werden. Sie erkennen, dass so der Lebensraum der Berggorillas zunehmend zerstört wird und diese Tiere kaum noch eine Überlebenschance haben. Sie erfahren aber auch, dass ein kontrollierter Tourismus sowohl für einen Teil der einheimischen Bevölkerung als auch für die Gorillas eine Möglichkeit darstellt, gemeinsam in diesem Gebiet zu leben und voneinander zu profitieren.

 

Von der Medien-Begutachtungskommission Baden-Württemberg für den Unterricht empfohlen.

Adressatengruppen:

Alle Schulen ab 5. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:

Biologie, Umwelterziehung, Erdkunde

Stichwörter:

Berggorillas, Flachlandgorillas, Afrika, Ökotourismus

Signaturnummern:

Hier können Sie ermitteln, unter welcher Signatur-Nummer dieser Film in Deutschland in Ihrem Bundesland geführt wird:

Online: 5551914
DVD: ---
VHS: ---
© WBF, 2019
AGB | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen