Anpassungen an den Lebensraum Wasser

Fische - Amphibien - Insekten - Säugetiere

  • Film-Info
  • DVD

Filmvorschau:

Kurzbeschreibung des Films:

Gewässer nehmen den größten Teil der Erdoberfläche ein. Viele Tiere sind in besonderem Maße an diesen Lebensraum angepasst. Der Film macht an ausgewählten Beispielen den Zusammenhang von Körperbau und Lebensweise deutlich. Fische sind aufgrund ihrer Körperform, der Atmung und der verschiedenen Sinnesleistungen auf ihre äußere Umgebung abgestimmt. Das gilt auch für die Amphibien, doch sehen sie ganz anders aus als Fische. Ihr Körperbau ermöglicht ihnen ein Leben im Grenzbereich zwischen Wasser und Land. Viele Insekten und einige Säugetiere haben als ursprüngliche Landbewohner nachträglich spezielle Anpassungsformen entwickelt, mit deren Hilfe sie auch das Wasser erfolgreich wiederbesiedeln konnten.

Didaktische Absicht:

Die Schülerinnen und Schüler lernen am Beispiel ausgewählter Fische, Amphibien, Insekten und Säugetiere den Zusammenhang zwischen dem Körperbau einer Art und ihrem Lebensraum kennen. Sie erfahren, welche Körperteile und Organe sich bei den einzelnen Tieren in einer bestimmten Weise an das Leben im Wasser angepasst haben. Sie erkennen, welche Unterschiede in der Anpassung bei Fischen, Amphibien, Insekten und Säugetieren bestehen. Ihnen wird deutlich, dass wild lebende Tiere den Lebensraum, an den sie angepasst sind, nicht beliebig wechseln können.

 

Von der Medien-Begutachtungskommission Baden-Württemberg für den Unterricht empfohlen.

Adressatengruppen:

Alle Schulen ab 5. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:

Biologie, Umwelterziehung

Stichwörter:

Anpassung, Wasser, Stromlinienform

Signaturnummern:

Hier können Sie ermitteln, unter welcher Signatur-Nummer dieser Film in Deutschland in Ihrem Bundesland geführt wird:

Online: 5550530
DVD: ---
VHS: ---
© WBF, 2019
AGB | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen