Zur Geschichte der Reformation II

Luther rechtfertigt seine Lehre (1519 - 1521)

  • Film-Info
  • DVD

Kurzbeschreibung des Films:

Der Augustinermönch Luther hat sich mit seiner Kritik an der Kirche mächtige Gegner geschaffen. Dramatische Spielfilmszenen zeigen die Verschärfung des Konflikts:

- Luthers Streitgespräch 1519 in Leipzig mit Dr. Eck, dem Vertreter des Papstes,

- die päpstliche Androhung des Bannes und die öffentliche Verbrennung der Bannbulle durch Luther,

- die Auseinandersetzung zwischen Kaiser und Mönch auf dem Reichstag zu Worms,

- Luthers 'Entführung' auf die Wartburg.

Luthers Lehre hat auf die Fürsten und auf die abhängigen Bauern Auswirkungen, wenn auch andere als der Reformator erwartet.

Didaktische Absicht:

  • Was warf Luther der Kirche und dem Papst vor?
  • Welche Maßnahmen ergriffen Kaiser und Papst, um sich gegen den Reformator zu wehren?
  • Welche tiefgreifenden Auswirkungen hatte die Reformation auf Staat und Gesellschaft?

Adressatengruppen:

Alle Schulen ab 6. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Religion, Politische Bildung

Stichwörter:

Luther, Reichstag zu Worms, Reformation, Ablass

Signaturnummern:

Hier können Sie ermitteln, unter welcher Signatur-Nummer dieser Film in Deutschland in Ihrem Bundesland geführt wird:

Online: 5558215
DVD: ---
VHS: ---
© WBF, 2018
AGB | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen