Zur Geschichte der Reformation I

Luther wendet sich gegen die Kirche

  • Film-Info
  • DVD

Kurzbeschreibung des Films:

Spielfilmszenen und zeitgenössische Dokumente vermitteln einen lebendigen Eindruck von wesentlichen Voraussetzungen der Reformation. Schwerpunkte des Films sind zum einen die Predigt des Dominikanermönches Tetzel, der die Gläubigen zum Kauf von Ablassbriefen für den Neubau des Petersdoms in Rom aufruft, zum anderen Luthers Kritik an dieser Praxis in einem Streitgespräch mit dem Kollegium der jungen Universität Wittenberg.

Mit seinen Schriften (z. B. den „95 Thesen“ und „An den christlichen Adel deutscher Nation“) hat Luther auch in das politische Geschehen seiner Zeit eingegriffen.

Didaktische Absicht:

  • Warum folgen so viele Gläubige dem Aufruf des Dominikanermönches Tetzel zum Kauf von Ablassbriefen für den Neubau des Petersdoms?
  • Mit welchen Argumenten rechtfertigt Luther seine Kritik am Ablasshandel und an der bestehenden Kirche?
  • Inwiefern nimmt Luther mit seinen religiösen Forderungen auch Einfluss auf die Politik?

Adressatengruppen:

Alle Schulen ab 6. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Religion, Politische Bildung

Stichwörter:

Luther, Papst, Ablasshandel, Reformation

Signaturnummern:

Hier können Sie ermitteln, unter welcher Signatur-Nummer dieser Film in Deutschland in Ihrem Bundesland geführt wird:

Online: 5558214
DVD: ---
VHS: ---
© WBF, 2018
AGB | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen