James Watt und die Geschichte der Dampfmaschine

Zu den Anfängen der Industriellen Revolution in England

  • Film-Info
  • DVD

Kurzbeschreibung des Films:

Es begann im Jahre 1764, als der Universitätsmechaniker James Watt in Glasgow das Modell einer Dampfmaschine von Thomas Newcomen reparierte. Er erkannte schnell die Schwachstellen dieser Maschine. Seitdem versuchte Watt die Kraft des Dampfes effektiver einzusetzen, um so das Wasser kostensparender aus den Schachtanlagen der Bergwerke zu pumpen. Spielfilmszenen verdeutlichen die vielfältigen Probleme, die Watt überwinden musste, bis er eine zuverlässige und energiesparende Dampfmaschine entwickelt hatte. Animationen zeigen die Funktionsweise der Dampfmaschinen von Newcomen und Watt sowie die Weiterentwicklung der Maschine, die das Zeitalter der Industriellen Revolution einläutet.

Didaktische Absicht:

  • Die Schülerinnen und Schüler erkennen anhand von Animationen die Funktionsweise der Dampfmaschinen von Newcomen und Watt und erklären die Unterschiede.
  • Sie beschreiben, welche Probleme Watt bei der Entwicklung seiner Dampfmaschine überwinden musste.
  • Sie erklären am Beispiel der Dampfmaschine den rasanten Beginn der Industriellen Revolution in England mit ihren vielen technischen Erfindungen und stellen Vermutungen über mögliche soziale und politische Auswirkungen an.

Von der Medien-Begutachtungskommission Baden-Württemberg für den Unterricht empfohlen.

 

Lehrplanbezüge:

Geordnet nach Ländern

Adressatengruppen:

Alle Schulen ab 8. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Politische Bildung, Physik

Stichwörter:

Dampfmaschine, Industrialisierung, James Watt, Thomas Newcomen, Bergbau, England, Industrielle Revolution, Technikgeschichte, Erfindung

Signaturnummern:

Hier können Sie ermitteln, unter welcher Signatur-Nummer dieser Film in Deutschland in Ihrem Bundesland geführt wird:

Online: 5561633
DVD: ---
VHS: ---
© WBF, 2019
AGB | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen