Das Revolutionsjahr 1848

Barrikadenkämpfe für die Freiheit

  • Film-Info
  • DVD

Kurzbeschreibung des Films:

Wie kommt es, dass sich im März 1848 - überall im Deutschen Bund - Menschen gegen die Obrigkeit erheben? Und wie organisieren sie ihren Widerstand? Fritz Seidel, ein Druckergeselle in Berlin, ist einer der Aufständischen. Seine Ziele und Aktivitäten stehen im Mittelpunkt des Filmgeschehens und spiegeln die unterschiedlichen Motive und Protestaktionen breiter Schichten der Berliner Bevölkerung gegen den preußischen Obrigkeitsstaat wider. Eine Trickkarte und Bilddokumente zeigen Zentren der Revolution, besonders in Süddeutschland und in Wien, und stellen wesentliche politische und wirtschaftliche Forderungen heraus.

Didaktische Absicht:

Der Unterrichtsfilm löst durch die gespielten Konfliktsituationen Emotionen aus und regt zu Auseinandersetzungen mit folgenden Fragen an:

  • Warum stellen sich Fritz Seidel und viele andere Menschen im März 1848 gegen die Obrigkeit?
  • Wie beurteilt ihr die einzelnen Protestaktionen im Film? Welche Möglichkeiten haben wir heute, politische und soziale Veränderungen durchzusetzen?
  • Warum hat König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen (wie auch andere deutsche Fürsten) im März 1848 dem Druck der Aufständischen nachgegeben?

Adressatengruppen:

Alle Schulen ab 8. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Politik, Gesellschaftslehre

Stichwörter:

Revolution, Barrikadenkämpfe, Widerstand, 1848

Signaturnummern:

Hier können Sie ermitteln, unter welcher Signatur-Nummer dieser Film in Deutschland in Ihrem Bundesland geführt wird:

Online: 5560915
DVD: ---
VHS: ---
© WBF, 2019
AGB | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen