Bauernkrieg 1525: Die Bauern werden geschlagen

Ursachen der Niederlage - Folgen für Sieger und Besiegte

  • Film-Info
  • DVD

Kurzbeschreibung des Films:

Die Herren setzen sich gegen die Bauernhaufen zur Wehr; sie organisieren sich im Schwäbischen Bund, einem Zusammenschluss von Fürsten, Rittern und Reichsstädten unter zentraler Führung.
Spielfilmszenen und Bilddokumente veranschaulichen die taktische und militärische Überlegenheit des Bundes und die hoffnungslose Unterlegenheit der einzeln operierenden Bauernhaufen. Am Beispiel Thomas Müntzers wird die besondere Situation der Thüringer Bauern und ihre vernichtende Niederlage gezeigt.
Die Folgen für die Besiegten sind schwerwiegend: Folter und Tod für etliche, für alle aber erneute politische Entmündigung.

Didaktische Absicht:

  • Die Schülerinnen und Schüler sollen die Gründe für den Zusammenschluss der Herren gegen die Bauern erkennen können.
  • Sie sollen die Ausgangslage der Konfliktgegner analysieren und daraus Folgerungen für die Konfliktbewältigung ziehen.
  • Sie sollen die Ergebnisse des Bauernkrieges für Sieger und Besiegte erarbeiten und - ansatzweise - ihre Bedeutung für die zukünftige Entwicklung in Deutschland abschätzen können.

Adressatengruppen:

Alle Schulen ab 5. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Politische Bildung, Gesellschaftslehre, Welt- und Umweltkunde

Stichwörter:

Reformation, Kriege, Bauernkriege

Signaturnummern:

Hier können Sie ermitteln, unter welcher Signatur-Nummer dieser Film in Deutschland in Ihrem Bundesland geführt wird:

Online: 5561648
DVD: ---
VHS: ---
© WBF, 2019
AGB | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen