Elektronischer Schrott

Wohin mit dem giftigen Müll?

  • Film-Info
  • DVD

Filmvorschau:

Kurzbeschreibung des Films:

Bei elektronischen Geräten wollen wir immer auf dem neuesten Stand sein, ob Fernseher, PC, Notebook, Smartphone oder Tablet. Nur ein kleiner Teil der alten Geräte wird bei uns ordnungsgemäß recycelt - trotz der darin enthaltenen Edelmetalle. Große Mengen des elektronischen Schrotts werden in Entwicklungs- und Schwellenländer gebracht. Dubiosen Recyclingfirmen gelingt es oft genug, staatliche Kontrollen zu unterlaufen. Elektronikmüll samt den giftigen Rückständen landet auf afrikanischen Müllhalden und chinesischen Hinterhöfen. Das Recyceln unter primitiven Bedingungen geht immer zu Lasten der Menschen und der Umwelt.

Didaktische Absicht:

Die Schülerinnen und Schüler beschreiben die legale und illegale Wiederverwendung von elektronischen Geräten. Sie zeigen auf, wie illegale Exporte in Entwicklungs- und Schwellenländer dort Menschen gefährden und die Umwelt belasten. Sie erörtern Chancen und Grenzen inner- und überstaatlicher politischer Vereinbarungen als Beitrag zur Sicherung einer möglichst intakten Umwelt. Sie erläutern die Notwendigkeit eines veränderten, nachhaltigen Umgangs mit Rohstoffen. Sie diskutieren die Forderung, nicht nur das eigene Konsumverhalten zu ändern, sondern auch selbst die Möglichkeiten eines verantwortungsvollen Umgangs mit Rohstoffen wahrzunehmen.

 

Von der Medien-Begutachtungskommission Baden-Württemberg für den Unterricht empfohlen.

Lehrplanbezüge:

Geordnet nach Ländern

Adressatengruppen:

Alle Schulen ab 8. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:

Erdkunde, Weltkunde, Gesellschaftslehre, Gemeinschaftskunde, Wirtschaft, Ethik, Politik, Physik

Stichwörter:

Rohstoffe, Recycling, Elektronikschrott

Signaturnummern:

Hier können Sie ermitteln, unter welcher Signatur-Nummer dieser Film in Deutschland in Ihrem Bundesland geführt wird:

Online: 5562406
DVD: ---
VHS: ---
© WBF, 2019
AGB | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen